REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Schriftliche Ausarbeitung der Probestunde - Mabstab




Schriftliche Ausarbeitung der Probestunde

zum Thema:

Maßstab




Thema

Als Thema dieser Probeunterrichtsstunde wurde der Maßstab gewählt. Es werden Längen gemessen, Maßstabberechnungen durchgeführt (rechen ohne Taschenrechner) und das Zeichnen von Plänen im geeigneten Maßstab geübt.

Inhalte

Die Unterrichtstunde wurde für eine 1.Klasse vorbereitet. Da in der vorigen Stunde die bereits aus der Volkschule bekannten Umrechungszahlen für die Längeneinheiten wiederholt wurden und weiters mit dem Kapitel Maßstab begonnen wurde, kann vorausgesetzt werden, dass die Schüler mit dem Begriff Maßstab und mit Maßstabberechungen umgehen können.

Grundsätzlich wird in dieser Stunde kein neuer Stoff gelehrt. Die Schüler sollen ihr Traumklassenzimmer entwerfen und dieses anschließend auf Overheadfolie zeichnen und dem Rest der Klasse präsentieren. Zuvor wird das Klassenzimmer, die Tafel, die Tische etc. abgemessen und diese Größen in geeignetem Maßstab umgerechnet um den Schülern Orientierungswerte zu geben.

Ziele

Ziel der Unterrichtseinheit ist es den Schülern den Zusammenhang zwischen Plan und Wirklichkeit zu verdeutlichen. Dies geschieht durch aktives abmessen, umrechnen, rückrechnen und einzeichnen. Das Auffinden eines geeigneten Maßstabs spielt dabei auch eine bedeutende Rolle.

Die Schüler sollen einen Plan entwerfen wobei sie ihre Kreativität unter Beweis stellen können. Dies ist meiner Meinung nach im Mathematikunterricht ein oft vernachlässigter Bereich des Denkens.

Bei der anschließenden Präsentation soll das Darstellen und Begründen von Vorschlägen geübt werden.

Alles in allem ist der Maßstab und damit das Erstellen von Plänen eine wichtige praxisbezogene Anwendung der Mathematik.

Methoden

Zu Beginn der Stunde steht ein fragend-entwickelnder Unterricht im Vordergrund. Hauptinhalt der Stunde wird allerdings die anschließende Gruppenarbeit und die Präsentation darstellen.

Medien/Hilfsmittel

An der Tafel werden die wahren Größen der Einrichtungsgegenstände (Tische, Sessel, Tafel) und anschließend die Plangrößen, die zuvor im Heft berechnet werden, notiert. Als Hilfsmittel zum Abmessen dient ein Maßband.

Der Entwurf des Traumklassenzimmers soll für die Präsentation auf eine Overheadfolie gezeichnet und im Anschluss daran mittels Overheadprojektor präsentiert werden.

Unterrichtsplanung

Nach einer kurzen Wiederholung der vorigen Stunde (was versteht man unter Maßstab,.) stehen wir vor dem Problem einen Plan unseres Klassenzimmers zu zeichnen. Nun sollen die Schüler Ideen liefern die zur Lösung führen. Klarerweise müssen die Einrichtungsgegenstände abgemessen werden und nach auffinden eines geeigneten Maßstabs können sie in Plangröße umgerechnet werden. Der Messvorgang wird von Schülern durchgeführt und die Ergebnisse werden an der Tafel notiert. Die Maße der Gegenstände in Plangröße sollen in Einzelarbeit ermittelt und im Anschluss daran an der Tafel verglichen werden.

Da es nicht recht aufregend ist das eigene Klassenzimmer zu zeichnen, sollen die Schüler nun ein Traumklassenzimmer entwerfen. Dazu werden sie in Gruppen eingeteilt. Die Werte an der Tafel dienen als Orientierungswerte.

Den Schluss der Stunde gestalten die Schüler mit der Präsentation ihrer Vorschläge mittels Overheadprojektor. Es wäre schön wenn die Klassenkameraden auch auf die anderen Vorschläge eingehen und somit vielleicht eine kleine Diskussion entstehen würde.


Falls noch genügend Zeit vorhanden bekommen die Schüler folgende Aufgabe:

Luky Luke hat eine alte Schatzkarte gefunden. Auf ihrer Rückseite steht zu lesen:
Gehe 800 m in Richtung verdorrter Baum, dann 500 m in Richtung Saloon. Andere deine Richtung wieder, gehe 1,2 km der Gräberstadt entgegen. Dort liegt der Schatz.

a) Wo ist der Schatz versteckt?




b) Wie weit ist der Schatz von Lucky Lukes momentanem Standort entfernt?

c) Verstecke selber einen Schatz und gib eine Beschreibung.

Erwartete Probleme

Ich denke nicht dass Probleme mathematischer Art in der "Praxis" auftreten würden, da in der vorigen Stunde das Thema Maßstab begonnen wurde und auch schon Maßstabberechungen seitens der Schüler durchgeführt wurden. Lediglich das Zeichen des Planes könnte zu Schwierigkeiten führen, da dies noch nicht geübt wurde.

Sowohl in der gehaltenen als auch in einer "richtigen" Unterrichtsstunde kann die Einigung auf ein Traumklassenzimmer pro Gruppe möglicherweise zu Streitigkeiten führen.

(in der Probestunde rechne ich mit keinen mathematischen Problemen)


Anhang

Mögliche Übungsbeispiele falls eine Gruppe schon früher fertig wird:

a) Ein Haus hat in Wirklichkeit folgende Abmessungen: l = 12m;    b=10 m

Berechne die Abmessungen am Plan (Maßstab 1:50)!

b) Bestimme folgende Längen in wahrer Größe.
Gib die wahre Länge in Metern an!

Zimmerlänge: ______    Zimmerbreite: ______    Bettbreite: ______    Türbreite: _____

c)     Miss auf der abgebildeten Österreichkarte die Luftlinienentfernungen Linz - Graz
und Linz - Bregenz und gib ihre wirklichen Längen an!

M 1 : 5 000 000

d) Auf einem Wohnungsplan ist ein 6 m langes und 4,5 m breites Zimmer durch
ein Rechteck  mit 12 cm Länge dargestellt.
Bestimme den Maßstab! Wie breit ist das Zimmer auf dem Plan?










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel