REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Inhaltsangabe zum Literaturbuch Romeo und Julia von William Shakespeare



Inhaltsangabe zum Literaturbuch 'Romeo und Julia' von William Shakespeare

Autor:William Shakespeare

Titel:Romeo und Julia

Diese Tragödie, geschrieben von William Shakespear, handelt von zwei Liebenden, deren Eltern miteinander befeindet sind. Romeo und Julia

versuchen alles um zusammen zu bleiben, aber das Glück ist nicht auf ihrer Seite und deshalb kommt es am Ende der Geschichte zu einem

tragischen Schluß.

Das alte Verona, eine Stadt mit engen, heißen Gassen und hohen Mauern ist der Schauplatz der Geschichte. In dieser Stadt leben die Capulets und

die Montagues, zwei Familien, die einander hassen wie die Pest. Sie müssen sich nur auf der Straße begegnen, schon gehen sie mit Degen

aufeinander los.

Aber inmitten dieses Hasses und Kampfes entsteht ein Liebespaar: Romeo und Julia.

Romeo, der Sohn der Montagues und Julia, die Tochter der Capulets, lernen sich auf der Faschingsfeier des alten Grafen Capulet kennen. Sie

entdecken rasch ihre Zuneigung zueinander und werden bald ein Liebespaar, dem nicht das Glück auf Erden gesegnet ist.

Da die Eltern der beiden Erzfeinde sind, wollen Romeo und Julia zuerst heimlich heiraten und später, wenn Julia den Grafen Paris, dem sie

versprochen worden ist, heiraten soll, die Trauung veröffentlichen.

Nach der Hochzeit, die von Romeo´s Freund dem Pater durchgeführt wird, wird der beste Freund von Romeo, Mercutio, in einen Straßenkampf

mit den Capulets verwickelt und umgebracht. Romeo beschließt den Tod des Freundes zu rächen und macht sich auf den Weg um Tybalt, das ist

der Name des Mörders von Mercutio, zu töten. Dies gelingt ihm auch und am Abend nach dem Kampf verbringt er die erste und letzte Nacht mit

seiner Gattin Julia.

Am nächsten Tag erfährt Julia, daß sie am darauffolgenden Morgen mit dem Grafen Paris verheiratet werden soll. Aus Verzweiflung, weil Paris ihr

Ehemann werden soll, geht Julia zum Pater und ersucht ihn um Hilfe.

Dieser gibt ihr ein Fläschchen, das eine Flüssigkeit enthält, die den Tod vortäuschen kann, den Menschen allerdings in einen langen Tiefschlaf

versetzt. Der Pater sagt Julia, daß sie die Flüssigkeit am Abend einnehmen und sofort in´s Bett gehen soll. Am nächsten Tag wird er sie als

Scheintote in die Gruft bringen lassen und nachher Romeo benachrichtigen, was geschehen ist. Dieser soll dann sofort zurück nach Verona kehren

(er flüchtete aus Verona wegen des Mordes den er an Tybalt begangen hatte)und in der Gruft auf das Erwachen von Julia warten.

Julia befolgt die Anweisungen des weisen Paters und wird am nächsten Tag scheinbar tot in ihrem Bett von der Amme aufgefunden.

Währenddessen schickt der Pater Romeo einen Brief, in dem er alles über Julia’s 'Tod' erklärte. Doch der Brief kommt nie bei Romeo an,

die Schreckensnachricht über Julia’s Tod Romeo vor dem Brief erreicht und er sofort wieder zurück nach Verona fährt um nach seiner Julia

zu sehen.

Kurz vor der Gruft in der Julia liegt, begegnet Romeo noch Paris, den er nach einem kurzen Gefecht ersticht. Dann steigt er hinunter zu Julia und

bringt sich auf ihrem Totenbett mit Gift um.

Das Mädchen erwacht kurz nachdem das letzte Stück Leben aus Romeo`s Körper verschwindet und ersticht sich darauf aus Trauer an dem Tod

ihres Gatten mit dem Dolch, den Romeo bei sich trug.

 

Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen. 'Romeo und Julia' ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Gefühl und einem sehr

tragischen Ende, das sicherlich viele Leser zu Tränen rührt. William Shakespear hatte wirklich eine grandiose Idee, als er diese Tragödie schrieb

und sie ist auch mit sehr viel Erfolg belohnt worden.







Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum







Neu artikel