REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Sagen und Legenden

Sagen und Legenden - Troja - --------------------------------------------------- Allgemein:     · Stadt an Nordwestspitze Kleinasiens, heute Türkei, Schauplatz des Trojanischen Krieges · lange für legendäre Stadt gehalten, jedoch: 1870Ausgrabungen unter Heinrich Schliemann bewiesen Existenz der Stad ...
Gehen Sie zu referat

Stilmittel

Stilmittel    Hyperbaton, das         Asyndeton, das         Litotes, die (Untertreibungseffekt)       Ellipse, die           Hendiadyoin, das       Alliteration, die   ...
Gehen Sie zu referat

Teilübersetzung aus Ovid - Ars amatoria Die Kunst der Liebe

Teilübersetzung aus Ovid - Ars amatoria Die Kunst der Liebe     Text1: Proömium   Verse 1-8 Wenn jemand in diesem Volk die Kunst der Liebe nicht kennt, soll er dies lesen und, nachdem er das Gedicht gelesen hat, belehrt lieben. Mit Kunst bewegen sich die Schiffe durch Segel und Ruder schnell, durc ...
Gehen Sie zu referat

Titus Macchius Plautus - MENAECHMEI

Titus Macchius Plautus - MENAECHMEI   Argumentum (Inhaltsangabe)  Ein sizilianischer Kaufmann hatte Zwillinge. Einer von beiden wurde ihm geraubt und er starb. Den Namen des geraubten gab der Großvater väterlicherseits dem Daheimgebliebenen, er benannte ihn von Sosicles um in MENAECHMUS:. Und als dieser herangewachse ...
Gehen Sie zu referat

Valerii Catulli carmen LXXII

                               C. Valerii Catulli carmen LXXII   ( unter spezieller Berücksichtigung von carmen VIII und carmen LXXXV)               &n ...
Gehen Sie zu referat


Vita Hannibalis

Vita Hannibalis Hannibal wurde 245 v. Chr. in Karthago geboren. SeinVater, Hamilka Barkas, war karthagischer Befehlshaber in Spanien. Hannibal verbrachte seine Kindheit in Spanien. Dort hatte er einen griechieschen Lehrer für Fremdsprachen und Philosophie, wogegen er in Kriegskunst von seinem Vater unterrichtet wurde. Mit 12 Jahren sch ...
Gehen Sie zu referat

VOM RECHT

VOM RECHT   I. Grundzüge des Römischen Rechts Die Römer konnten das Neutrum ius nicht männlich oder weiblich personifizieren. Wohl wurde unter Tiberius eine Münze geschlagen, die einen Frauenkopf mit der Umschrift IVSTITIA zeigt; aber Iustitia, die seit dem Mittelalter an Gerichtsstuben und Rathäusern als ...
Gehen Sie zu referat

COMMENTARII DE BELLO GALLICO

CAESAR - COMMENTARII DE BELLO GALLICO   KAPITEL1 1 Gallien in seiner Gesamtheit ist in 3 Teile gegliedert, deren einen die Belger bewohnen, deren anderen die Aquitanier, deren dritten die, die in ihrer eigenen Sprache Kelten, in unserer Gallier genannt werden. 2 Diese alle unterscheiden sich durch Sprache, Gebräuche und Gese ...
Gehen Sie zu referat

Alemannia Latina

    Alemannia Latina      Übersicht:     I: Walahfrid über sich selbst     II: Walahfrid Strabo, Vita S. Galli I 5-6 und 8-9     III: Walahfrid Strabo, Beschreibung der Insel Reichenau (Visio Wettini 22-28)     IV: Jenseitsvorstellungen im ...
Gehen Sie zu referat

Caesars Bau der Rheinbruecke

Caesars Bau der Rheinbruecke Bevor wir uns mit den technischen Einzelheiten des Brückenbaus befassen kurz ein paar Worte zur Situation im Jahre 55 vor Christus :   In dieser Zeit steht C. mit seinen Truppen am Rhein. Nach Beendigung des Krieges mit den Germanen beschließt C. aus mehreren Gründen den Rhein zu üb ...
Gehen Sie zu referat


Referate Latein

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum







Neu artikel