REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




DER KUBISMUS

DER KUBISMUS  Der Kubismus wurde von Pablo Picasso und Georges Braque im Jahre 1908 gegründet und bestand bis in die Mitte der zwanziger Jahre. Er war ein komplett neuer, nichts imitierender Stil der Malerei und der Plastik. In dieser kubistischen Kunst kann man auch die „Implikation“ des mechanischen und wissenschaftlic ...
Gehen Sie zu referat

Der Realismus - Eine nie endende Kunstepoche

Der Realismus - Eine nie endende Kunstepoche Ein Referat von Ann-Kathrin Besecke und Franziska Fiedler   Der Realismus - Eine Kunstepoche zwischen 1850 und 1890. Dennoch finden wir auch in unserer heutigen Zeit kleine Ableger dieser Epoche. Desweiteren kann man den Realismus nicht als einen Stil bezeichnen, der als einzelne ...
Gehen Sie zu referat

Die Drahtziehmühle an der Pegnitz 1494

"Die Drahtziehmühle an der Pegnitz" 1494 - Aquarell und Deckfarben - Albrecht Dürer (1471 - 1528) - bedeutender dt. Renaissancekünstler - ländliche Gegend die dargestellt ist - Vorort von Nürnberg - Schwarbacher Hügelkette im Hintergrund - erste selbstständige farbliche Landschaft in der Kun ...
Gehen Sie zu referat

Die Gotik

     Die Gotik  Den Begriff Gotik leitet ca.1550 der italienische Architekt Vasari von den Goten, in seinen Augen Barbaren, ab. Als Gotik bezeichnet man die zweite große Entwicklungsphase der mittelalterlichen Bau-kunst. Sie beginnt im Jahre 1140 mit dem Bau der Abteikirche Saint-Denis in Nordfrankreich, und en ...
Gehen Sie zu referat

DIE KUNST DER GRIECHEN

H - Referat DIE KUNST DER GRIECHEN  Kunst der frühen Griechen beruht auf den großartigen Werken im Tempelbau, der Plastiken und der Vasenmalerei. Griechische Antike Kunst (von Mitte 7 Jh. v.Chr. bis 1Jh v.Chr.) wird in archaische, klassische und hellenistische Epoche unterteilt Archaik: Plastik blockhaft, Arme und Beine wirken ...
Gehen Sie zu referat



Die Romanische Architektur

DIE ROMANISCHE ARCHITEKTUR   Das Wort romanisch, bedeutet „auf römische Art“. Diese Beschreibung ist zumindest teilweise auf die Architektur anwendbar, denn auch die Römer verwendeten Rundbögen. Die einfachste und weit verbreitetste Form von Bögen sind die sog. Tonnengewölbe (Abb. 1). Sie sind einfach ...
Gehen Sie zu referat

Die Zeichnung

Die Zeichnung  Die Grundlage der Zeichnung ist die (abstrakte) Linie. Zeichnungen sind linear gegliedert, treten in verschiedensten Formen auf und können Zweckgebunden Autonom Technisch   Es gibt eine große Auswahl von Zeichenflächen und Zeichenmitteln.   1)Zeichenflächen: Zeichenflächen sin ...
Gehen Sie zu referat

Es wurden Grafiken aufgrund ihrer Größe entfernt - Die Gartenbaukunst in Versailles

Es wurden Grafiken aufgrund ihrer Größe entfernt Die Gartenbaukunst in Versailles  1668 liegt der Plan für den Garten vor (Mittelachse von 3km) Architekt: André Le Nôtre (Aufsicht durch Ludwig XIV.) Orientierung am barocken italienischen Garten Schloss auf höchstem Punkt: Ausgangspunkt der Unendlichkeit ...
Gehen Sie zu referat

FOTO MAPPE

      Foto Mappe         Von Jan und Enno Wahlpflicht Kurs Physik 1998 Fotografieren    Die Spiegelreflexkamera   Die Spiegelreflex Kamera besteht hauptsächlich aus zwei Teilen: dem Gehäuse und dem Objektiv. Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich zw ...
Gehen Sie zu referat

Franz Grabmayr

   FRANZ GRABMAYR     Franz Grabmayr wurde 1927 am Pfaffenberg bei Obervellach in Kärnten geboren. Während seiner Jugend gewann er sehr viele Eindrücke von der Natur, die auch heute noch auf seinen Bildern zu erkennen sind. Mit 14 Jahren kam er in die Baufachschule in Villach, wo er 1947 maturierte. Doch ...
Gehen Sie zu referat


Referate Kunst

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel