REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




OOP - Grundlagen

7 OOP- Grundlagen OOP ist vor allem bei großen Programmen sehr hilfreich, da ein Objekt sehr leicht eingebungen oder verändert werden kann. Dies verbilligt vor allem große Softwareprojekte enorm, da der Wartungsaufwand erheblich reduziert werden kann.   Was ist ein Objekt überhaupt? Ein Objekt hat Eigenschaften, di ...
Gehen Sie zu referat

Polymorphismus - Referat Programmieren

Polymorphismus Korrigiert nach Anweisung von Dipl.-Ing. Dr. Steinparz  0. Inhaltsverzeichnis   0. Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Polymorphismus? 2. Dynamische und statische Bindung 3. Virtuelle Methoden 4. Sinn von Polymorphismus und virtuellen Methoden 5. Konstruktoren und Destruktoren 6. Zuweisungen 7. Dynamic Cast 8. Speic ...
Gehen Sie zu referat

Prinzipien der objektorientierten Programmierung

Prinzipien der objektorientierten ProgrammierungInhaltsverzeichnis: Ziele der OOP Geschichte Wichtige Konzepte und Begriffe Datenkapselung Objekt Klasse Vererbung OOP anhand eines Beispiels in C++ Erläuterung einiger Begriffe der OOP in C++     Ziele - Was soll durch die OOP erreicht werden? bessere Wartba ...
Gehen Sie zu referat

Projekt Expertensysteme - was ist das

           B E L E G A R B E I T   zum Thema:     E x p e r t e n s y s t e m e - was ist das ?                                    ,,Exper ...
Gehen Sie zu referat

Projekt Künstliche Intelligenz - Grenzen und Möglichkeiten

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S    Einleitung 1         1. Künstliche Intelligenz - Grenzen und Möglichkeiten 4     1.1. Begriffsbestimmung Intelligenz - künstliche Intelligenz auf der Basis des symbo ...
Gehen Sie zu referat


Prozessoren

        Prozessoren   von Thell Michael Inhalt:   Grundlegende Prozessor Kategorien Klassifizierungsmodelle CISC RISC POWER   Beurteilungs Methoden/Kriterien Interne Taktfrequenz Externe Taktfrequenz Cache Sockel maximale Register Breite Mips / SPECint / SPECfp speziel ...
Gehen Sie zu referat

RAM, ROM, EEPROM, BIOS

RAM, ROM, EEPROM, BIOS     Inhalt:   1. Einleitung 2. Allgemein 3. RAM (Random Access Memory) 3.1 Verschiedene Arten von RAM 3.1.1 SRAM (Static-RAM) 3.1.2 DRAM (Dynamic-RAM) 3.2 Cache- Speicherr 3.3 Liste der unterschiedlichen RAM 4.ROM (Read Only Memory) 4.1 Verschiedene Arten von ROM 4.1.1 ROM 4.1.2 PROM ...
Gehen Sie zu referat

Referat Antworten zum Fragenkatalog NETZWERKE

Teil 1: Einleitung, Anforderungen an Netzwerke, ISO-OSI-Modell   1.1 Die Motivation war die, daß teure Peripherie auf mehrere Anwender aufgeteilt werden soll. Ein Rechner (der Server) wurde sehr gut ausgestattet, die PC`s an den Arbeitsplätzen (die Clients) waren weniger leistungsfähig.   Ziele: Datenverbund ...
Gehen Sie zu referat

Referat Die Geschichte des Computers

Die Geschichte des Computers Next side Wer hat’s erfunden ? Next side Aller Anfang ist schwer ?-1670er Der Abakus war in vielen frühen Hochkulturen als Rechenhelfer bekannt. Die erste Addiermaschine, ein Vorläufer des Digitalcomputers, wurde 1642 von Blaise Pascal erfunden. Dieses Gerät enthielt eine Reihe von zehnz&a ...
Gehen Sie zu referat

Referat Geschichte und Einführung in Java

Geschichte und Einführung in Java Java ist eine von Sun Microsystems entwickelte, vollkommen plattformunabhängige Programmiersprache mit spezieller Ausrichtung auf den Einsatz im World Wide Web. Die Sprache lehnt sich in Aufbau und Syntax an C/C++ an. Java ist dazu geeignet, um Animationen, Simulationen, Echtzeitanwendungen, sowie ...
Gehen Sie zu referat


Referate Informatik

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel