REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




DOS

DOS  DOS ist die Abkürzung von DISK-OPERATING-SYSTEM und das bedeutet Disketten-Betriebsystem. Denn anfänglich wurde vor allem mit Floppy Disks (= Disketten) gearbeitet. Mittlerweile sind diese weitgehend von Festplattenlaufwerken verdrängt worden, die eine erheblich höhere Speicherkapazität haben.   Eigen ...
Gehen Sie zu referat

Einfache Sortierverfahren

1. Einfache Sortieralgorithmen Sortieralgorithmen haben die Aufgabe unsortiert Datensätze und dergleichen in einen sortierten Endzustand zu verwandeln. Sortiert wird nach dem sogenannten „Schlüssel“ Dieser kann sein eine ganzzahlige Zahl, ein Buchstaben oder ein String etc. Eine unbedingt notwendige Bedienung an den Schl& ...
Gehen Sie zu referat

Externes Sortieren

Externes Sortieren Sortieralgorithmen für Daten auf externen Speichern1. EINLEITUNG 3 2. SORTIERVERFAHREN 3 2.1. Direktes Mischen 3 2.1.1. Algorithmus 3 2.1.2. Beispiel 3 2.2. Natürliches Mischen 3 2.2.1. Unterschiede 3 2.2.2. Algorithmus 4 2.2.3. Beispiel 4 2.3. M-Wege-Mischen bzw. Ausgeglichenes Me ...
Gehen Sie zu referat

Fehlersuche auf Integrierten Schaltkreisen

                                                  Fehlersuche   auf   ...
Gehen Sie zu referat

Fuzzy-Logic

Fuzzy-Logic    Einleitung In den letzten Jahren kommt die Theorie der unscharfen Mengen, auch Fuzzy Sets genannt, immer mehr Bedeutung zu. Das nun folgende Referat soll einen Überblick über die wesentlichen Unterschiede von herkömmlichen Mengen und von Fuzzy-Mengen geben. Fuzzy ist englisch und bedeutet fusselig oder ...
Gehen Sie zu referat


Gestaltung der Benutzeroberfläche

              Gestaltung der Benutzeroberfläche Worauf man achtgeben muß Farben: nicht mehr als 2-3 verschiedene Farben: bei großen Flächen, dezentere (unaufdringl.) Farben benutzen (z.B. kein Rosa) Schriftarten: nicht mehr als zwei verschiedene größer ...
Gehen Sie zu referat

Glasfaser ist der zweite Teil meiner Ausarbeitung erste Teil Laser

"Glasfaser" ist der zweite Teil meiner Ausarbeitung. erste Teil: "Laser" Inhaltsverzeichnis Wozu benötigt man Glasfasern ? Vorteile von Glasfasern Glasfasern übertragen Licht Wie funktioniert ein Lichtwellenleiter ? Entwicklung der Glasfasertechnik Meilensteine der Glasfasertechnik   Wo ...
Gehen Sie zu referat

Grundlagen der Windows - Programmierung

Grundlagen der Windows - Programmierung von Andreas Luef   1. Programmablauf     1.1 Zustandsgesteuerter Ablauf Herkömmliche Programme arbeiten meist zustandsgesteuert, d.h. die Funktionen werden sequentiell abgearbeitet, daß Programm wechselt aufgrund einer Benutzereingabe in den nachfolge ...
Gehen Sie zu referat

Häufige Fehlerursachen in C

Häufige Fehlerursachen in C   Referatsaufbereitung von Michael Thell Referatsquellen von Thomas Gartner und Michaela Marder  (keine Ahnung von wo die beiden abgeschrieben haben)     Titel Fehler: 1.Allgemeine 2.Arrays 3.Strings 4.Zeiger 5.Funktionen 6.Typen      1. Fehler allgemeiner Art &nb ...
Gehen Sie zu referat

Informatik projekt Electronic Commerce - Sicherheitsprobleme beim Einsatz von EC-Anwendungen

UNIVERSITÄT DORTMUND Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Richard Lackes          SEMINAR Electronic Commerce           Universität Dortmund Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. R. Lackes       &nb ...
Gehen Sie zu referat


Referate Informatik

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel