REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Stammbaum,Konig und Parlament




Stammbaum

1542-1587                              Maria Stuart                                   



1566-1625                                   Jacob I.                                       

           

                       

1600-1649                                    Karl I.                  1599-1658      Oliver Cromwell

1530-1685                    Karl II                                                               Richard

1633--1701                                             Jacob II.

König und Parlament

König
Parlament

· Jacob I. (1603-1625), Sohn der schottischen Königin Maria Stuart

·   Einberufen, vertagt, aufgelöst vom König

· Nachfolger: Sohn Karl I. (1625-1649)

·   Befugnisse waren vom König unantastbar

·   Steuerbewilligungsrecht

·   Im Oberhaus saßen:

·   Hochadel bis hin zu Baronen (Lords)

·   Im Unterhaus saßen:

·   Vertreter d. Grafschaften und Städte (Volkes)

¨ bereits Spannungen seit Regierungszeit Jacobs I.

· Spannungen zwischen ihm und Parlament wegen seiner absolutistischen Neigung

® Parlament macht ihm Recht auf eigenmächtige Besteuerung streitig

·   Es gab kein stehendes Heer

·   Im Notfall half Hochadel mit seinen Vasallen dem König

·   Puritaner übten großen Einfluß auf religiöses Leben

· Puritaner = Calvinisten: erstrebten erst presbyterianisch - aristokratisches, später auch demokra

   tisches Kirchenregiment

· Anfänglich war der Puritanismus nur eine Richtung der Kirche, später erfolgte Abwendung von

   Staatskirche und Beitritt der presbyterianischen Kirche/Sekte Schottlands.

·  Dissenter, Nonkonformist = ein nicht der englischen Staatskirche angehörender

       Protestant

® sie wurden wie die Katholiken von der königlichen Regierung verfolgt und von allen

     Amtern ausgeschlossen

¨ Karl I., Sohn Jacobs, versucht wie auch sein Vater sich gegenüber dem Parlament durchzusetzen

· schuf sich - stehendes Heer

                    - erneuerte die "Sternkammer"

· Sternkammer = königliches Kriminal- und Verwaltungsgericht, setzt sich aus Vertretern des könig

   lichen Rates zusammen

¨ stand auf Seiten Frankreichs

¨ Kompromiß zwischen Karl I. und Parlament

· 1628 bringt das Parlament "Petition of Right" ein

v  "Petition of Right" = ERKLARUNG JASMIN

¨ 1629 Karl löst Parlament auf

® 11 Jahre regiert er ohne Parlament

· Berater: -Thomas Wentworth Strafford

              - William Laud

¨   Karl strebt königliche Alleinherrschaft in Staat und Kirche und Wiedervereinigung der christlichen Bekenntnisse an

¨       1637 versuch Karls die anglikanische Liturgie in Schottland durchzusetzen

       ® Aufstand der Presbyterianer

· Presbyterianer versuchen ihre Kirche gegen anglikanische durchzusetzen

® 1640 Karl hat keine andere Wahl, erneute Einberufung des Parlaments

· Innerhalb des Parlaments:

vVerbund von ständischer und konfessioneller Opposition gegen den König

® Karl muß Berater preisgeben. Strafford wird hingerichtet.

¨   Karl beseitigt Gerichte (vor allem die "Sternkammer") und erklärt Erhebung von Steuern und Zöllen ohne Zustimmung des Parlaments für gesetzwidrig

¨   1641 Aufstand der katholischen Iren




® Karl I. und Cromwell nehmen Hälfte des irischen Grundeigentums ein

· Abdrängen des größten Teils der Bevölkerung in den unfruchtbaren Nordosten

® unaufhörlicher Kampf der Iren um politische und religiöse Freiheit

¨ 1642 Bürgerkrieg bei Karls Versuch Führer des Unterhauses zu verhaften

Befürworter des Königs
Gegner des Königs

¨     Westengland

¨     Stadt London

¨     Mehrheit der Lords

¨     Reiche und puritanisch gesinnte Osten Englands

¨     1/3 des Unterhauses

¨     Schottisches Presbyterianertum

¨   Zu Anfang: Karls Truppen waren überlegen

          ® Umwandlung des Parlamentsheeres durch Oliver Cromwell in gut diszipliniertes Reiterheer

         ® Karls Flucht nach Schottland 1646

¨   Cromwell gehörte Unterhaus an

¨   1648 "Rumpfparlament" macht Karl den Prozeß

       ® Hinrichtung

® ENGLAND wird REPUBLIK

® Oberhaus wird abgeschafft

¨   1650/1651 zwei entscheidende Siege Cromwells in Schottland machten der Stuart-Herrschaft ein Ende und verband Schottland mit England

¨   Auflösung des Rumpfparlaments und Übernahme der gesamten Gewalt durch Cromwell

® ENGLAND wird Militärdiktatur (Volk hat kein Recht auf Mitsprache)

Cromwells Alleinherrschaft

¨   Cromwells Ziel: Förderung des allgemeinen Besten

¨   Er faßte England, Schottland und Irland zu einem Einheitsstaat zusammen = Commonwealth

¨   Regierung lag in seiner Hand

¨   Staatsrat steht ihm zur Seite

¨   Legislative (gesetzgebende Gewalt) hatte Parlament

¨   1657 Cromwell erhält das Recht seinen Nachfolger selbst zu bestimmen

¨   Er lehnt die Königskrone ab

¨   Wiederherrstellung des Oberhauses

¨   1658 Tod Cromwells

       ® Sohn Richard wird Nachfolger, kann sich nicht in Krise behaupten

¨   Zwanghafte Abdankung jedoch schon nach 1 Jahr

     ® Karl II. wird König

Die Restauration des Königtums

¨   Karl II., ältester Sohn Karls I. und Bruder Jakobs II., König von England, Schottland und Irland (1660-1685), wurde unterstützt vom englischen Adel und Großbürgertum

· will Anhänger Cromwells ausschalten

· anglikanische Episkopalkirche widerherrstellen

       ® Auflehnung des Adels/Großbürgertums gegen entgegenkommende Haltung Karls gegenüber Katholi

            ken erzwingen Test-Akte 1673

vTest-Akte = Dissenters und Katholiken wurden von öffentlichen Amtern ausgeschlossen

¨   1679 Einführung der Habeas-Corpus-Akte

vHabeas-Corpus-Akte = verbot willkürliche Verhaftung ohne gerichtliche Untersuchungen

· Thronanwärter war Karls Bruder Jakob II. 

vhatte Neigung zu Katholizismus

· im Kampf um Thronfolge bildeten sich 2 Parteien

vTories = Vertreter des konservativen Volksteils, königstreu und anglikanisch

           - fordern dynastisch

vWhigs = Vertreter des liberalen Teils von Adel und Bürgertum

           - fordern konstitutionelle Monarchie

 










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel