REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

BASF ( BADISCHE ANILIN UND SODA FABRIK )




BASF

( Badische Anilin und Soda Fabrik )

Zur Geschichte :

- 1865 In den Anfängen der Industriellen Revolution in Deutschland entwickelte sich die Textilindustrie

besonders schnell, so waren Farben zum färben der Textilien nötig. Also gründete am 6.4.1865 Friedrich Engelhorn die BASF. Er wollte die neue Fabrik in seinem Wohnort Mannheim ansiedeln. Aus diversen Gründen wurde ihm dies nicht ermöglicht, und so entstand die Fabrik am anderen Ufer des Rheins in Ludwigshafen.

- 1873 Die BASF ist inzwischen eine der Weltgrößten Chemie Konzerne, jedoch fehlt ihr noch die

richtige Verkaufsorganisation. Also fusionierte sie mit dem Stuttgarter Farbenhandlungen Knosp und Siegle, wodurch sie gute Geschäftskontakte und Verkaufsstruktur erhielten.

- 1887 Das Zeitalter der Elektrizität beginnt nun auch hier auf dem Werksgelände, die BASF bleibt bis 1938 komplett autark in Sachen Stromversorgung.

 

- 1907 Da Kohle der wichtigste Rohstoff der Chemie Industrie war, kaufen sich die BASF, AGFA und Bayer eine Kohle Zeche bei Recklinghausen.



 

- 1914 Da die BASF auch große Mengen Düngemittel produzierte, baute sie einen großen Hof auf dem die Düngemittel getestet wurden.

 

- 1914 Der Erste Weltkrieg :

bis Die BASF mußte fast ihre gesamten Produkte an die Regierung abgeben, z.B. synthetischen

- 1918 Ammoniak zur Nahrungsversorgung, und viele chemische Zwischenprodukte wurden an der Front als Kampfstoffe benutzt.

- 1924 Aufgrund der schlechten Wirtschaftslage Deutschland nach dem verlorenen Krieg, Reparationszahlungen, Kohlemangel, etc.. schließen sich die 6 größten Chemie Konzerne ( unter anderem auch die BASF, Hoechst und Bayer ) zur I.G. Farben zusammen.



 

- 1945 Der Zweite Weltkrieg : Die beiden größten Werke der BASF sind fast komplett zerstört

In den Jahren zwischen dem Krieg und heute hat die BASF seine Stellung als einer der größten Chemie Konzerne der Welt weiter ausgebaut. Es wurden viele neue Fabrik überall auf der Welt gebaut und durch Fusion, bzw. Übernahmen Kontakte geknüpft.

 




Heutige Situation :

  • Die BASF beschäftigt weltweit ca. 105.000 Angestellte 46845ufd61nkp8i

  • Sie ist in folgende Bereichen aktiv :

Bedeutende Errungenschaften der BASF :

  • Nach 17 Jahren Forschung und einer Investition von ca. 18 Millionen Goldmark entwickelt die BASF den “König” der Naturfarbstoffe: “Indigo Blau”. Der Standard Farbstoff der klassischen Jeans.

  • Die Herstellung von Methanol und seinen Homologen ( 1923 ) fk845u6461nkkp

  • Nitrogenium kommt auf den Markt, ein völlig neuartiges Düngemittel, bestehend aus den für Pflanzen wichtigsten Substanzen ( Stickstoff, Phosphat und Kali ). ( 1926 )

  • Dank einem neu entwickeltem Leim ist es von nun ab möglich Sperrholz, was bisher nur ein Abfallprodukt war, zu verwerten. Die technisch einwandfrei Herstellung der Spanplatte wird so ermöglicht. (1931 )

  • 1935 werden von der BASF die ersten Magnetbänder entwickelt.

  • 1949 kommt U46 auf den Markt es ist ein Unkraut - Bekämpfungsmittel das Hauptsächlich im Getreideanbau eingesetzt wird. Es war zu seiner Zeit Revolutionär.

  • 1951, ein Kunststoff wird entdeckt der den Weltmark erobern soll: Styropor.











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel