REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Wirkungen auf das Klima



Wirkungen auf das Klima

Als Wirkung des Systems Golfstrom - Nordatlantischer Strom - Norwegischer Strom gibt es die Erhöhung der Wassertemperaturen im Winter, wodurch die nordeuropäischen Häfen bis Murmansk praktisch eisfrei sind, in einer Breitenlage wie Hudsonbay und Kanadischer Arktischer Archipel, die im Winter, bzw. auch im Sommer vereist sind.

Während des Sommers sind die Wassertemperaturen an den Küsten Nordwesteuropas höher als irgendwo auf gleicher Breite, ein Sachverhalt, der für Tourismus und Freizeitraumnutzung von sehr großer Bedeutung ist.

Die Vegetation an den Küsten West- und Nordwesteuropas ist regional immergrün und wegen der Temperaturbegünstigung sind Bretagne und die Kanalinseln Anbaugebiete für Frühgemüse.

Die sogenannte Wärmebegünstigung wird verursacht durch die Übertragung der Wärme der vom Golfstrom transportierten Wassermassen auf die Atmosphäre. Bei dem positiven Unterschied zwischen Wasser- und Lufttemperatur ist die Verdunstung über den vorn Golfstrom transportierten Wassermassen hoch. Die latente Verdampfungswärme bildet eine Energiequelle der Atmosphäre. Die Wärmeabgabe durch Verdunstung ist während des Sommers drei- bis sechsfach größer und beträgt während der Wintermonate ein Vielfaches gegenüber anderen Seengebieten gleicher Breite. Außerdem erfolgt Wärmeabgabe vom Ozean an die Atmosphäre durch Konvektion. Die Luftmassen, in welchen durch beide erwähnten Prozesse Wärme übertragen wird, werden durch Transport an Küstenregionen Europas als Erwärmung wirksam; bei Niederschlag wird die Verdampfungswärme frei.

nach: H. G. Gierloff-Emden: Geographie des Meeres










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel