REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

New York geographie




New York

Wenn man von New York spricht, dann meint man eigentlich fast immer den Stadtteil Manhatten, da es dort den Großteil der bekannten Sehenswürdigkeiten gibt.

New York, die zweitgrößte Stadt der Welt, hat mit Vororten und Außenbezirken 11,4 Millionen Einwohner. Die Stadt hat eine Größe von 3200 km². Es gibt auch rund 60.000 Obdachlose.

New York wird in 5 Stadtteile eingeteilt:

·       Manhattan

·       Bronx



·       Brooklyn

·       Queens

·       Staten Island

New Yorks Sehenswürdigkeiten:

Die Freiheitsstatue

Die Freiheitsstatue steht im New- Yorker Hafen. Sie ist  46m hoch und 204t schwer; sie erhebt sich über einem 47m hohen Sockel. Die Statue selbst wurde als Geschenk des französischen Volkes zur Erinnerung an die französische Revolution. Die Statue verkörpert eine Frau, die sich aus den Fesseln der Sklaverei befreit hat. In der erhobenen rechten Hand hält sie eine brennende Fackel, in der linken eine Tafel, auf der die amerikanische Unabhängigkeitserklärung von 1776 eingetragen ist.

Das Empire State Building

Dieses Gebäude wird täglich von rund 40.000 Personen besucht. Es hat 110 Stockwerke und ist 381m hoch. 1930 und 1931 wurde es fertiggestellt. Bis 1973 war das Bauwerk mit seiner schönen Architektur das höchste Gebäude der Welt.

Das World Trade Center

Eines der markantesten Wahrzeichen New- Yorks ist das  World Trade Center. Die zwei Türme sind 411m hoch . Es enthält ein Hotel, Büros von 1200 Firmen, das Airline Ticket Center, Schulen, Banken. Vom World Trade Center sieht man über die ganze Stadt.

Das Rockefeller Center

ist eine Ansammlung von 21 Hochhäusern, die seit 1929 auf Veranlassung von Präsident Rockefeller erbaut wurde.

Die Wallstreet

Auf der Wallstreet wimmelt es an Werktagen von geschäftigen Menschen, Börsianern, Bankern und Verkäufern. Sie ist die Straße mit den Banken und Geldinstituten. Dort befindet sich auch die wichtigste der zahlreichen Börsen, nämlich die Wertpapierbörse.




 

 

 

 

Die Brooklyn Bridge

Etwa 60 Brücken verbinden die einzelnen Bezirke miteinander. Eine der ältesten und sicherlich die schönste ist die Brooklyn Bridge. Es war die erste Hängebrücke der Stadt, mit einer Höhe von 40m über dem East River und mit einer Länge von über 1km war sie bis 1903 die längste Hängebrücke der Welt.

Der Central Park

Als 'grüne Lunge' New Yorks, als Stätte der Erholung, der sportlichen Betätigung und der Picknicks bekannt. Er ist etwa 4 km lang und einen ½ km breit und bedeckt 5% der Bodenfläche der Stadt. Der Park verfügt über drei Seen und mehrere kleinen Teiche, einen Zoo, eine Eislaufbahn, 30 Tennisplätze, 50 km lange asphaltierte Fußwege usw.

Eine sehr bekannte Hochschule ist die Columbia University.

Neben dem East-River erhebt sich das UNO - Gebäude, eine überdimensionale Streichholzschachtel, das Zentrum der Vereinigter Nationen.

New York besitzt zur Zeit 3 Flughäfen. New York besitzt aber auch einen der größten Bahnhöfe der Welt er heißt Grand Central Station

GESCHICHTE

1610 - Holländische Händler lassen sich in Manhatten nieder und nennen sie "Neu- Amsterdam".

1664 - England nimmt die Niederlassung in Besitz und nennt sie New York

1776 - Im Unabhängigkeitskrieg wurde New York fast zur Gänze zerstört

1800 - N.Y. zählt nun 60 000 Einwohner

1900 - 3.5 Millionen Menschen leben in N. Y.

1945 - Sitz der UNO in New York

1960 - Einwohnerzahl bereits auf 7.8 Mio. gewachsen (davon 14% Schwarze)

1980 - bereits 9.5 Millionen Menschen (davon 25,2% Schwarze) leben in N.Y.

Heute - 11,4 Millionen Menschen leben in N. Y.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel