REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Der Himalaja




Der Himalaja

Der Himalaja ist ein Falten- und Kettengebirge. Von Westen nach Osten verlaufen parallel zueinander mehrere Ketten, die von tiefen Tälern eingeschnitten sind.

Geographische Unterteilung von Süden nach Norden

Die erste Kette ist der Subhimalaja (1.300 m - 1.500 m). Das ist eine Randkette, dann folgt der Vordere Himalaja (3.000 m - 4.000 m). Dann der Hohe Himalaja, die Hauptkette mit bis zu 8.000 m (Mt. Everest = 8.848 m). Nördlich davon liegt der Transhimalaya (- 7.000 m).

Bei 5.500 m liegt die Sauerstoffgrenze, bei 7.000 m beginnt die Todeszone und ab 6.500 m bekommt man Halluzinationen.

der Mount Everest wurde nach dem englischen Landvermesser Sir Everest benannt, und heißt bei den Einheimischen Tschomiolumgna (= Mutter der Berge).

Politische Einteilung des Himalaja (W - O)

Kaschmirhimalaja, Kumaamhimalaja, Nepalhimalaja, Sikkimhimalaja und Assamhimalaja.

Vom Pamir gehen folgende Gebirge weg:

Blick auf den Gokyo-See im Khumbu Himal. In der linken Bildmitte die Gokyo-Alm, die im Sommer von den Sherpa mit ihren Yakherden aufgesucht wird.

 










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel