REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Aufklarung



Aufklärung

(Idee der aufgehenden Sonne)

1.     Das Gedankengut der Aufklärung wurde vor allem in England und Frankreich ausgebildet. (Französische Revolution 1789: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit; Unabhängigkeitserklärung der USA 1776)

2.     Träger der Aufklärung ist das Bürgertum:

a)     Großbürgertum: z.B. Verleger - wirtschaftlicher Aufschwung, das Großbürgertum besetzt zwar im wirtschaftlichen Bereich alle wichtigen Positionen, war aber von der Führung in Kirche und Staat ausgeschlossen.


b)     Bildungsbürgertum: z.B. Schriftsteller, Rechtsanwalt, Lehrer - geistige Wegbereiter

c)     Kleinbürgertum: z.B. Kaufleute, Handwerker - oft finanzielle Not

System des Absolutismus - Standesschrauben

Forderung: Ausübung der politischen Macht durch die Bürger

3.     Situation der Schriftsteller

Der freie Schriftsteller entsteht (Lessing). Sie können sich aber noch nicht durchsetzen. Abhängigkeit von Geldgebern bedeutet Zensur bzw. Selbstzensur.

4.     Geistige Grundlagen

Empirismus: wegbereitend, Aufschwung der Naturwissenschaften (neue Erkenntnisse am                   Beginn der Neuzeit ® Galilei, Kopernikus) Erfahrungswissenschaft ®                              Erfahrung ist die einzige zuverlässige Quelle. John Locke, Montesquieu, David                    Hume

Rationalismus: ratio, -onis = Vernunft; Weltanschauung, die vom Glauben an Fähigkeit              der Vernunft und der Gewissheit der wissenschaftlichen Erkenntnis geprägt ist.

5.     Wichtige Vertreter

John Locke: Begründer des Empirismus; Gewaltentrennung, Staat soll sich möglichst wenig im leben der Menschen einmischen, Rechte schützen: Recht auf persönliche Freiheit, Sicherheit, Eigentum, Gleichheit vor dem Gesetz, Meinungs- und Glaubensfreiheit, Widerstand gegen Staatliche Unterdrückung.

Charles de Montesquieu: Gewaltenverteilung, Volkssouveränität (alle Macht geht vom Volk aus) Zweck des Staates ¹ Wohlergehen des Herrschers, aber = Wohlergehen der Bürger.

Gotthold Ephraim Lessing: Der Schriftsteller soll seinen Unterhalt nicht seinem eigenen Fleiß zu verdanken haben.

Benjamin Franklin: Leben können ohne einen Fehler zu begehen. (Ordnung, Gerechtigkeit, Aufrichtigkeit, Peinlichkeit, . . .)

Ulrich Bräker: Eine erstaunlich, kindische Freude mit der großen Anzahl der Bücher. War ein armer Mann - betont Wert der Bildung - nimmt Nachteile in Kauf.




 

6.     Wirkung auf die Literatur

a)     Tugenden wie Humanität, Toleranz, Wahrheitsliebe werden als lehrbar aufgefasst. Das führt zu einem Anstieg der pädagogischen Literatur. (z.B. Lessing - Fabel)

b)     Moralische Zeitschriften erreichen eine breite literarische Öffentlichkeit. Sie entstehen in England - über 500 verschiedene - und finden in Deutschland eine weite Verbreitung.

c)     Versuch der Loslösung des Dichters aus der höfischen Bevormundung.

d)     Emanzipation der Prosa.

7.     Wirkung des Theaters

a)     Das Stehgreifspiel wird verdrängt, die Wandergruppen etablieren sich an festen Theatern.

b)     Die Aufklärung erkennt auch im Theater ein Medium der moralischen Erziehung(z.B. bürgerliches Trauerspiel)

c)     2 Kunstlehren:

            Gottsched:

            Strenge Einhaltung der 3 Einheiten

            In Tragödie: Fallhöhe, Ständeklausel

            Nichts derbes, unmoralisches

            Racine, Corneille

            Bodmer, Breitinger:

            Innere Gesetze wichtiger als äußere Regeln

            Schriftsteller braucht Fantasie und Kreativität

            Shakespeare










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel