REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  


Referat im Leistungskurs Chemie - Fettverseifung

Referat im Leistungskurs Chemie von Stefanie Stahl und Goeran Zängerlein am 15. November 1996   Fettverseifung  Versuchsbeschreibung:Zu 3 cm³ Olivenöl werden in einem 100 cm³ Erlenmeyerkolben, 10 cm³ Kalilauge, w = 30%, 30 cm³ Ethanol w = 96% als „Lösungsvermittler“ und einige Siede ...
Gehen Sie zu referat

Referat Klebstoffe

Gymnasium Oberhaching Kollegstufenjahrgang 1997/1999        Facharbeit   aus dem Fach   Chemie   Thema: Klebstoffe          Verfasser: Jan Breddin Leistungskurs: Chemie Kursleiter: OStR Wolfgang Schäfer Abgabetermin: 01.02.199 ...
Gehen Sie zu referat

REGENERATIVE ENERGIEN - solarenergie

Regenerative Energien         Was sind eigentlich “regenerative Energien” ?   Zu den erneuerbaren Energien zählt man all die Energiequellen, die sich stets aufs neue regenerieren (erneuern), zumindest in der überschaubaren Zukunft. Im Gegensatz dazu stehen die nicht erneuerbaren Energiequellen ...
Gehen Sie zu referat

Schwefel (S)

Chemie Referat  Schwefel (S)    Schwefel ist das 2. Element der 6 Hauptgruppe des Periodensystems. Der Name stammt vom lateinischen sulphur = Schwefel   Schwefel war schon im Altertum bekannt. Vor 4000 Jahren wurde bereits Schwefeldioxid in Ägypten zum Bleichen von Geweben benutzt. Homer beschrieb die Verwendung ...
Gehen Sie zu referat

Spezialgebiet in Chemie - Säuren und Basen

Spezialgebiet in Chemie:     „Säuren und Basen“       Säuren im Detail:   Arrhenius - Prinzip Brönstedt - Lowry - Prinzip Lewis - Prinzip Lavoisier - Prinzip   Salpetersäure: Eigenschaften Herstellung Struktur   S ...
Gehen Sie zu referat


Sucht und Drogen - Rauchen

Sucht und Drogen - Rauchen by Florian ThenNikotin - was ist das? Einführung Nikotinaufnahme durch den Körper Eigenschaften von Nikotin Suchtpotential von Nikotin Tatsächlicher Nikotingehalt in “Normal”- und Lightzigaretten      Milligramm Nikotin pro Zigarette:  Marke “norma ...
Gehen Sie zu referat

TOXIKOLOGIE

    Definition: Toxikologie beschäftigt sich mit schädlichen oder unerwünschten Wirkungen chemischer Substanzen auf lebende Organismen, insbesondere auf den Menschen. Ursache sind meist Stoffe, die entweder im Organismus physiologisch nicht vorkommen (Xenobiotika) oder in unphysiologisch hohen Konzentrationen einwirken. ...
Gehen Sie zu referat

Vakuumdestillation, Der Katalysator

Entstehung   Erdöl ist vor vielen Millionen Jahren aus Plankton am Meeres Grund entstanden.     Wirtschaft   Erdöl wird seit Anfang des 20. Jh. Gefördert, und der Verbrauch ist seit dem ständig gestiegen. Da die Ressourcen knapp sind, versucht man die Kraftstoffe und die Gewinnung zu optimieren ...
Gehen Sie zu referat

Verwendung von Radioaktiven Isotopen

Verwendung von Radioaktiven Isotopen   Was sind radioaktive Isotope   Atomarten eines Elements mit gleicher Ordnungszahl aber verschiedener Massenzahl, die im Kern also gleiche Anzahl von Protonen (nicht aber Neutronen) aufweisen. Kommen natürlich vor und werden künstlich hergestellt (synthetisiert).   Verwend ...
Gehen Sie zu referat

Vitamine - Weisen Sie experimentell je drei in einem Multivitaminsaft vorkommende Fruchtsäuren und Vitamine nach Erläutern Sie die Nachweisverfahren und die Wirkung der nachgewiesenen Vitamine

Grafiken wurden aufgrund ihrer Größe entfernt >> Schule << >> Anschrift << >> Postleitzahl/Ort <<       Facharbeit   im Leistungskurs Chemie     Thema:  Weisen Sie experimentell je drei in einem Multivitaminsaft vorkommende Fruchtsäuren und ...
Gehen Sie zu referat


Referate Chemie

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30











Neu artikel





Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum