REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Abtreibung - Ist Abtreibung Tötung ungeborenen Lebens erlaubt, Beurteile - ebenfalls unter Anwendung beider Kriterien - Fristenlösung und Indikationenmodell referat

r Kriterien! b) unter Zuhilfenahme ethisch-christlicher Kriterien! 2.) Beurteile - ebenfalls unter Anwendung beider Kriterien - Fristenlösung und Indikationenmodell! 23555yel37ogd6d zu 1: A btreibung ist rechtlich nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Sie heißt ja schließlich auf lateinisch “abor
Gehen Sie zu referat

Autoimmunerkrankungen - Immunsystem referat

Auswirkungen. Normalerweise werden nämlich fremde Zellen durch die Immunabwehr des Organismus abgefangen und zerstört. Der Organismus kann sehr gut zwischen „selbst“- also Freund- und „nicht selbst“- Feind- unterscheiden. Dies geschieht durch sogenannte MHC- Proteine. Dies sind Membranproteine deren Zahl sehr gro&
Gehen Sie zu referat

Biologie - Kommunikation der Bienen referat

ymbol der Keuschheit. Ein Bienenstaat ist ein faszinierender Organismus. In ihm leben etwa 50 000 Bienen, und alle haben nur das eine Ziel, das Überleben des Volkes und seiner Nachkommen zu sichern. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Bienen in Jahrmillionen ein perfektes System der Arbeitsteilung entwickelt. In jedem Volk gibt es drei vers
Gehen Sie zu referat

Diabetes Referat über Diabetes mellitus referat

I (IDDM) 2.3.1.1. Auftreten von Typ-I-Diabetes 2.3.1.2. Ursachen für Typ-I-Diabetes 2.3.2. Typ II (NIDDM) 2.3.2.1. Auftreten von Typ-II-Diabetes 2.3.2.2. Ursachen für Typ-II-Diabetes 2.3.3. Pankreopriver Diabetes 3. Symptome einer diabetischen Erkrankung 4. Diagnose der Diabetes mel
Gehen Sie zu referat

Einfluß bestimmter Heilverfahren auf die unterschiedlichen Körper des Menschen referat

d. Die grobstofflichste Hülle des Menschen ist der physische Körper. Er unterliegt dem Gesetz der Materie und steht in ständigem chemischem und physikalischem Austausch mit der Umgebung. Nahrung wird aufgenommen, verdaut, und die unbrauchbaren Substanzen werden ausgeschieden. Atemluft wird eingeatmet, der darin enthalte
Gehen Sie zu referat


Liberalisierung der Wasserwirtschaft in Österreich referat

Dargebot liegt bei 84 mrd. m3, ein Drittel davon ist Grundwasser Der gesamte Wasserbedarf in Österreich beträgt 2.6 mrd. m3, davon werden für Trinkwasser 0,7 mrd. m3, Brauchwasser in Gewerbe und Industrie 1,7 mrd. m3 sowie für die landwirtschaftliche Bewässerung 0,2 mrd. m3 jährlich benötigt, das sind 3 % des ge
Gehen Sie zu referat

Unser Immunsystem referat

ismen abgewehrt. Jede Zelle hat an der äußeren Oberfläche der Zellmembran eine bestimmte Anordnung von Proteinmolekülen. Diese werden innerhalb unseres Immunsystems als Ausweis benutzt. Die Struktur der eigenen Zellen ist bekannt. Wir unterscheiden zwischen allgemeiner und spezieller Verteidigung. Bei der allgemei
Gehen Sie zu referat

VIREN referat

en gibt es? Da gibt es den Schnupfen- Grippe- HIV- Ebola- Marburg- FSME- TBC und noch ks844i8356kssc viele mehr . Genau möchte ich euch den HIV- den FSME- und den Ebola Virus erklären! HIV! Was ist HIV? HIV ist ein Virus mit der wahrscheinlich höchsten Sterberate der Welt! HIV auch Aids genannt ist eine starke und nicht ko
Gehen Sie zu referat

Wie und warum Bakterien kommunizieren - Anwendung der Enzyme referat

starren Hülle, dem Cytoplasma und der Erbmasse aus DNA. Sie haben somit keine komplexe Architektur wie bei den höheren Zellen, keine eigenen Organellen für die Stoffwechselfunktionen (wie Mitochondrien, die Energie in Form von ATP bereitstellen) und auch keinen abgegrenzten Zellkern mit Chromosomen. Trotzdem gibt sehr raffinierte u
Gehen Sie zu referat

Zellen referat

künstlich kultiviert. Gleichartige Zellen bilden ein Gewebe, verschiedenartige Zellen dagegen, die gemeinsame Funktionen bzw. Aufgaben haben nennt man Organe. Die Körperzellen unterscheiden sich stark in Form, Größe und Aufbau, je nachdem, welche Aufgaben sie erfüllen. Zellen vom Muskel am Skelett (willkürlic
Gehen Sie zu referat


Referate Biologie

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum







Neu artikel